Inhaltsverzeichnis

Impressum
Datenschutzerklärung
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Teilnahmebedingungen
Informationspflichten

Impressum

Werner Seeger Management Service

Gassenäcker 18
86676 Ehekirchen
Deutschland

Telefon: +49 8435 944 8724
Telefax: +49 8435 944 8723

E-Mail: info@seeger-quality.com

Steuernummer: 159 / 273 / 20123
Registergericht Ingolstadt

Haftungshinweis

Für die Inhalte externer Links übernehmen wir keinerlei Haftung, dafür sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Wir übernehmen ebenfalls keinerlei Haftung für den kompletten Inhalt aller gelinkten Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Für fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Betreiber der jeweiligen Seite.

Datenschutzerklärung

  1. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist Werner Seeger Management Service:

Name: Werner Seeger

Anschrift: Gassenäcker 18, 86676 Ehekirchen

Tel: +49 8435 944 8724

Fax: +49 8435 944 8723

E-Mail: info@seeger-quality.com

Website: www.seeger-managementservice.de

Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der für die Verarbeitung Verantwortliche übernimmt auch die Funktion des Datenschutzbeauftragten.

  1. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung

 

  1. a) Beim Besuch der Website

Beim Aufrufen unserer Website werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Datei,
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

 

  1. b) Bei Anmeldung für unseren Newsletter

Sofern Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrücklich eingewilligt haben, verwenden wir Ihre E-Mail-Adresse dafür, Ihnen regelmäßig unseren Newsletter zu übersenden. Für den Empfang des Newsletters ist die Angabe einer E-Mail-Adresse ausreichend.

Die Abmeldung ist jederzeit möglich, zum Beispiel über einen Link am Ende eines jeden Newsletters. Alternativ können Sie Ihren Abmeldewunsch gerne auch jederzeit mittels der oben genannten Kontaktdaten, per E-Mail, Telefax oder postalisch an uns senden. 

  1. c) Bei Nutzung unseres Kontaktformulars

Bei Fragen jeglicher Art bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns über ein auf der Website bereitgestelltes Formular Kontakt aufzunehmen. Dabei ist die Angabe einer gültigen E-Mail-Adresse erforderlich, damit wir wissen, von wem die Anfrage stammt und um diese beantworten zu können. Weitere Angaben können freiwillig getätigt werden.

Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung.

Die für die Benutzung des Kontaktformulars von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage automatisch gelöscht.

  1. Weitergabe von Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.
  1. Cookies

Für den Betrieb der Webseite nutzen wir Cookies. Dies sind Dateien, die ihr Browser bei Besuch unserer Webseite auf ihrem Endgerät speichert. Sie dienen der Speicherung von Daten Ihres Besuchs und zur Wiedererkennung wie auch zur statistischen Erfassung, Verbesserung und Gewährleistung des Betriebes unserer Webseite.

 

Rechtsgrundlage hierfür ist § 6 Abs. 1 lit f DSGVO. Temporäre Cookies werden nach dem Verlassen der Webseite gelöscht. Die meisten Browser akzeptieren Cookies automatisch. Sie können Ihren Browser jedoch so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.

  1. Analyse-Tools

Wir nutzen auf unserer Webseite den Webseiten-Analysedienst für Webseiten von Google Analytics, ein Webanalysedienst der Google Inc. (https://www.google.de/intl/de/about/) (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA; im Folgenden „Google“). In diesem Zusammenhang werden pseudonymisierte Nutzungsprofile erstellt und Cookies (siehe unter Ziff. 4) verwendet. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website wie

  • Browser-Typ/-Version,
  • verwendetes Betriebssystem,
  • Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite),
  • Hostname des zugreifenden Rechners (IP-Adresse),
  • Uhrzeit der Serveranfrage,

werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die Informationen werden verwendet, um die Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu Zwecken der Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung dieser Internetseiten zu erbringen. Auch werden diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag verarbeiten. Es wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die IP-Adressen werden anonymisiert, so dass eine Zuordnung nicht möglich ist (IP-Masking).

Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung der Browser-Software verhindern; wir weisen jedoch darauf hin, dass in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich genutzt werden können.

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie ein Browser-Add-on herunterladen und installieren (https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de).

Weitere Informationen zum Datenschutz im Zusammenhang mit Google Analytics finden Sie etwa in der Google Analytics-Hilfe (https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de)

Bei Nutzung des Dienstes Google Adwords Conversion Tracking wird, sofern Sie über eine Anzeige bei Google auf diese Seite gelangt sind, ein Cookie auf Ihrem Gerät gesetzt. Dies dient der Analyse und statistischen Auswertung der Nutzung der Webseite. Das Cookie ist 30 Tage gültig. Eine Identifizierung der Person erfolgt nicht, allerdings die Beobachtung, ob der Nutzer über eine Google Werbeanzeige auf die Seite gelangt ist.

Diese Nutzung können Sie verhindern, indem Sie in den Einstellungen Ihres Browsers das Setzen entsprechender Cookies ablehnen.

  1. Plug-Ins sozialer Netzwerke

Auf Basis des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit f DSGVO werden Plug-Ins, Verlinkungen und Buttons zu Social Media Webseiten zum Zwecke der Werbung und Information eingesetzt. Durch den Einbau dieser Elemente werden bei Aufruf unserer Seite Daten an die entsprechenden Social Media Anbieter übermittelt, ggf. auch in Drittstaaten. Diese Daten werden von den Anbietern gespeichert und verarbeitet; insbesondere kann ein Anbieter, sofern Sie gleichzeitig bei den Social Media Anbietern eingeloggt sind, den Besuch unserer Webseite erkennen. Auch wenn Sie Beiträge unserer Webseite im Social Networt „Teilen“ oder sonst weitergeben („Like“), wird dies dem Anbieter übermittelt und von diesem gespeichert, ggf. auch zu Ihrem Nutzerprofil. Die Sozialen Netzwerke nutzen diese Daten zu geschäftlichen Zwecken, Marketing, Werbung und weiteren Zwecken, insbesondere auch zum Anlegen und Erstellen von Profilen über Sie und für die Bereitstellung personalisierter Werbung. Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Facebook (https://www.facebook.com/about/privacy/). Bezüglich Linkedin finden Sie die Datenschutzhinweise unter https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?banner=accept und bezüglich XING https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung

 

Weitere Informationen zu den LinkedIn-Plug-Ins können unter https://developer.linkedin.com/plugins abgerufen werden.

  1. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden
  • gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird. Sie haben die Möglichkeit, den Widerspruch telefonisch, per E-Mail, per Telefax oder an unsere zu Beginn dieser Datenschutzerklärung aufgeführte Postadresse unserer Kanzlei formlos mitzuteilen.
  1. Datensicherheit

Zur Gewährung der Datensicherheit erfolgt die Übertragung der Inhalte unserer Webseite verschlüsselt nach dem SSL Verfahren gemäß dem Stand der Technik. Zur Sicherung der Daten werden von uns und den beauftragten Dienstleistern, mit denen entsprechende vertragliche Vereinbarungen getroffen wurden, geeignete Maßnahmen nach dem Stand der Technik, insbesondere zur Beschränkung des Zugangs zu den Daten, zum Schutz gegen Veränderungen und Verlust, und zur Vertraulichkeit gemäß dem Stand der Technik eingesetzt.

  1. Stand und Aktualisierung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung hat den Stand vom 25.05.2018. Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung zu gegebener Zeit zu aktualisieren, um den Datenschutz zu verbessern und/oder anzupassen.

YouTube

In unsere Website sind Videos eingebunden, für deren Wiedergabe wir Plugins der von Google betriebenen Dienstes YouTube nutzen. Betreiber des Dienstes ist YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA.

Wenn Sie eine unserer mit einem YouTube-Plugin ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem YouTube-Server mitgeteilt, welche unserer Internetseiten Sie besucht haben.

Wenn Sie in Ihrem YouTube-Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen. Weitere Informationen zum Umgang von Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/, die auch für YouTube gilt.

Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse eines umfassenden Online-Angebots und ist zulässig gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f  DSGVO.

Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy.

Google Web Fonts

Unsere Webseite nutzt zur einheitlichen Darstellung von Schriftarten sogenannte Web Fonts, die von Google bereitgestellt werden. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts in ihren Browsercache, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen.

Zu diesem Zweck muss der von Ihnen verwendete Browser Verbindung zu den Servern von Google aufnehmen. Hierdurch erlangt Google Kenntnis darüber, dass über Ihre IP-Adresse unsere Website aufgerufen wurde.

Die Nutzung von Google Web Fonts erfolgt im Interesse einer einheitlichen und ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote und ist zulässig gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Wenn Ihr Browser Web Fonts nicht unterstützt, wird eine Standardschrift von Ihrem Computer genutzt.

Weitere Informationen zu Google Web Fonts finden Sie unter https://developers.google.com/fonts/faqund in der Datenschutzerklärung von Google: https://www.google.com/policies/privacy.

Google Maps

Diese Webseite benutzt Google Maps API (Application Programming Interface), einen Kartendienst der Google LLC. (“Google”), zur Darstellung einer interaktiven Karte und zur Erstellung von Anfahrtsplänen. Google Maps wird von Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA betrieben.

Die Rechtsgrundlage der Verarbeitung ergibt sich aus Art 6 I lit a, f DSGVO aufgrund Ihrer freiwilligen Angaben zur Erstellung eines Anfahrtsplans und unserer berechtigten Interessen an der Darstellung unseres Standortes sowie einer leichten Auffindbarkeit der von uns auf der Website angegebenen Orte.

Durch die Nutzung von Google Maps können Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite (einschließlich Ihrer IP-Adresse) an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert werden. Google wird die durch Maps gewonnenen Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten.

Es ist technisch  möglich, dass Goggle Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen und aufgrund der erhaltenen Daten eine Identifizierung einzelner Nutzenden vornehmen kann. Es wäre möglich, dass personenbezogene Daten und Persönlichkeitsprofile von Nutzern der Webseite von Google für andere Zwecke verarbeitet werden könnten, auf welche wir keinen Einfluss haben und haben können.

Sie haben die Möglichkeit, den Service von Google Maps zu deaktivieren und somit den Datentransfer an Google zu verhindern, indem Sie JavaScript in Ihrem Browser deaktivieren. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall die Kartenanzeige auf unserer Webseite nicht nutzen können.

Google ist zertifiziert unter dem EU-US-Privacy Shield. Ein aktuelles Zertifikat kann unter https://www.privacyshield.gov/list  eingesehen werden. Aufgrund dieses Abkommens zwischen den USA und der Europäischen Kommission hat letztere für unter dem Privacy Shield zertifizierte Unternehmen ein angemessenes Datenschutzniveau festgestellt.

Die Google-Datenschutzerklärung & zusätzlichen Nutzungsbedingungen für Google Maps finden Sie unter https://policies.google.com/privacy?hl=de. Sie können das Laden der Google Plugins auch in Ihren Datenschutzeinstellungen unter https://myaccount.google.com/intro ändern.

  1. Registrierung auf unserer Internetseite

Sie haben die Möglichkeit, sich auf der Internetseite des für die Verarbeitung Verantwortlichen unter Angabe von personenbezogenen Daten zu registrieren. Welche personenbezogenen Daten dabei an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt werden, ergibt sich aus der jeweiligen Eingabemaske, die für die Registrierung verwendet wird.

Die von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten werden ausschließlich für die interne Verwendung bei dem für die Verarbeitung Verantwortlichen und für eigene Zwecke erhoben und gespeichert. Der für die Verarbeitung Verantwortliche kann die Weitergabe an einen oder mehrere Auftragsverarbeiter, beispielsweise einen Paketdienstleister, veranlassen, der die personenbezogenen Daten ebenfalls ausschließlich für eine interne Verwendung, die dem für die Verarbeitung Verantwortlichen zuzurechnen ist, nutzt.

Durch eine Registrierung auf der Internetseite des für die Verarbeitung Verantwortlichen wird ferner Ihre vom Internet-Service-Provider (ISP) vergebene IP-Adresse, das Datum sowie die Uhrzeit der Registrierung gespeichert. Die Speicherung dieser Daten erfolgt vor dem Hintergrund, dass nur so der Missbrauch unserer Dienste verhindert werden kann, und diese Daten im Bedarfsfall ermöglichen, begangene Straftaten aufzuklären. Insofern ist die Speicherung dieser Daten zur Absicherung des für die Verarbeitung Verantwortlichen erforderlich. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, sofern keine gesetzliche Pflicht zur Weitergabe besteht oder die Weitergabe der Strafverfolgung dient.

Die Registrierung der betroffenen Person unter freiwilliger Angabe personenbezogener Daten dient dem für die Verarbeitung Verantwortlichen dazu, der betroffenen Person Inhalte oder Leistungen anzubieten, die aufgrund der Natur der Sache nur registrierten Benutzern angeboten werden können.

Registrierten Personen steht die Möglichkeit frei, die bei der Registrierung angegebenen personenbezogenen Daten jederzeit abzuändern oder vollständig aus dem Datenbestand des für die Verarbeitung Verantwortlichen löschen zu lassen.

Der für die Verarbeitung Verantwortliche erteilt jeder betroffenen Person jederzeit auf Anfrage Auskunft darüber, welche personenbezogenen Daten über die betroffene Person gespeichert sind. Ferner berichtigt oder löscht der für die Verarbeitung Verantwortliche personenbezogene Daten auf Wunsch oder Hinweis der betroffenen Person, soweit dem keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Ein in dieser Datenschutzerklärung namentlich benannter Datenschutzbeauftragter und die Gesamtheit der Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen stehen der betroffenen Person in diesem Zusammenhang als Ansprechpartner zur Verfügung.

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Werner Seeger Management Service (WSMS)

  • 1 Leistungen, Geltungsbereich

(1) Der Umfang der von WSMS zu erbringenden Leistungen ergibt sich aus der jeweiligen Beschreibung des Angebots. Zu den Leistungen gehören insbesondere die Organisations- und Personalentwicklung, das Prozess- und Qualitätsmanagement, Coaching und/oder Beratung von Führungskräften, Schulungen und Workshops.

(2) Diese Bedingungen gelten für die Durchführung von Veranstaltungen, wie Schulungen, Seminaren, Lehrgänge und Trainings und individuell vereinbarte Aufträge (Trainings, Coachings und Projekte) sowie allgemeine Beratungs- und Dienstleistungen von WSMS.

(3) Die allgemeinen Beratungs- und Dienstleistungen beziehen sich insbesondere auf:

  • die proaktive Bereitstellung von fachbezogenem Knowhow
  • Beratung zu vereinbarten Themen der Organisations- und Personalentwicklung
  • Projektplanung und Projektvorbereitung
  • Unterstützung bei der Erstellung von Bedarfs- und Durchführbarkeitsanalysen
  • zeitweise Übernahme von Führungsaufgaben
  • Projektunterstützung
  • Veranstaltungsorganisation

(4) Diese Bedingungen gelten ausschließlich. Abweichende, ergänzende oder entgegenstehende AGB des Auftraggebers werden nicht angewandt.

  • 2 Vertragsschluss

(1) Gegenstand des Vertrages ist die vereinbarte Tätigkeit oder Beratungsleistung und nicht ein Erfolg.

(2) Der Auftraggeber kann sich schriftlich oder per E-Mail bei WSMS anmelden bzw. einen Auftrag erteilen. Die Anmeldung oder Auftragserteilung ist verbindlich, sobald der Auftraggeber eine Auftragsbestätigung (schriftlich oder per E-Mail) erhält.

(3) WSMS ist berechtigt, zur Auftragsdurchführung Subunternehmer einzusetzen.

  • 3 Mitwirkungspflichten des Auftraggebers

(1) Der Auftraggeber hat die Dienstleistungen des WSMS durch angemessene Mitwirkungs­handlungen zu fördern. Er wird insbesondere dem WSMS die dafür erforderlichen Informationen und Daten zur Verfügung stellen sowie den Mitarbeitern des WSMS zu seinen Geschäftszeiten im erforderlichen Umfang den Zutritt zu seinen Geschäftsräumen ermöglichen. Darüber hinaus wird der Auf­traggeber in seinen Geschäftsräumen Büro- und sonstige Materialien, Computer und einen angemessenen Platz für den vereinbarten Auftrag je nach Bedarf von WSMS zur Verfügung stellen.

(2) Der Auftraggeber benennt Ansprechpartner sowie einen Stellvertreter als feste Bezugspersonen für alle das Projekt betreffenden Angelegenheiten. Sie sind in die Lage zu versetzen, alle das Projekt betreffenden Entscheidungen entweder selbst zu treffen oder zeitnah herbeizuführen. Der Auftraggeber stellt darüber hinaus diejenigen Mitarbeiter zur Verfügung, deren spezielle Kenntnisse zur Verwirklichung des Projekts jeweils notwendig sind.

(3) Kommt der Auftraggeber seinen Mitwirkungspflichten nicht nach und kann WSMS aus diesem Grunde seine Dienstleistungen ganz oder teilweise nicht innerhalb der vereinbarten Zeit abschließen, so verlängert sich der dafür vereinbarte Zeitraum angemessen.

  • 4 Vergütung, Aufwendungsersatz, Zahlungsbedingungen

(1) WSMS erhält für seine Tätigkeit ein Honorar gemäß dem Auftrag zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer je Tätigkeitsstunde.

(2) Im Auftrag werden Mindestabnahmemengen an Tagen pro Monat vereinbart, die als Mindestvergütung anfallen und für beide Seiten verbindlich sind.

(3) WSMS hat Anspruch auf Ersatz seiner erforderlichen und abgerechneten Aufwendungen, die ihm in Ausübung seiner Tätigkeit nach diesem Vertrag entstehen. Reise- und Unterbringungskosten sowie sonstige nicht unmittelbar tätigkeitsbezogene Aufwendungen hat der Auftraggeber nur zu erstatten, soweit er diesen zuvor ausdrücklich schriftlich zugestimmt hat. Neben einem Aufwendungsersatz für gefahrene Kilometer werden gesetzliche Spesen (Tagegelder für Verpflegungsmehraufwendungen) und gegebenenfalls Flugkosten abgerechnet.

(4) WSMS ist berechtigt, pro Tag abzurechnen. Dabei wird von einer block­weisen, dem jeweiligen Einsatzzeitraum (z. B. 5 Auftragsstage) entsprechenden Abrech­nung ausgegangen.

(5) Vergütung und Aufwendungsersatz sind jeweils 14 Tage ab Rechnungsdatum zur Zahlung fällig.

(6) Kommt der Auftraggeber seiner Zahlungsverpflichtung innerhalb von 14 Tagen nach schriftlicher Mahnung nicht vereinbarungsgemäß nach, ist WSMS zur vorzeitigen Vertragsbeendigung berechtigt.

(7) Verzugszinsen werden berechnet ab Fälligkeit der Rechnung.

  • 5 Rücktritt
  1. durch WSMS

WSMS ist berechtigt, Termine abzusagen, wenn Gründe vorliegen, die die WSMS nicht zu vertreten hat, wie z.B. höhere Gewalt, Verstöße gegen Vereinbarungen, unzureichende Teilnehmerzahl, Erkrankung des Dozenten. WSMS teilt dies den Auftraggebern oder Teilnehmern unverzüglich mit. Bereits entrichtete Teilnehmergebühren werden unverzüglich zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche sind (außer in Fällen von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit) ausgeschlossen. 

  1. durch den Auftraggeber

Abmeldungen müssen zur Fristwahrung in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) vorge­nommen werden. Entscheidender Zeitpunkt ist der des Zugang der Abmeldung bei WSMS.

Bei Abmeldungen durch den Auftraggeber, die spätestens 20 Werktage vor Beginn einer Veranstaltung bei WSMS eingehen, reduziert sich der Preis auf 50 % des vereinbarten Preises.

Bei einer Rücktrittserklärung durch den Auftraggeber bis 10 Werktage vor dem vereinbarten Termin reduziert sich der Preis auf 75% des vereinbarten Preises und bei Rücktrittserklärung durch den Auftraggeber bis 5 Werktage vor vereinbartem Termin reduziert sich der Preis auf 90% des vereinbarten Preises.

Bei Nichterscheinen oder vorzeitigem Verlassen der Veranstaltung wird der volle Preis erhoben.

  • 6 Haftung

(1) WSMS haftet auf Schadensersatz im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften nur nach Maßgabe der nachfolgenden Bestimmungen.

(2) WSMS haftet für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie für Schäden, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit durch WSMS oder ihrer gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen, sowie für Schäden bei Nichteinhaltung einer gegebenen Garantie oder wegen arglistig verschwiegener Mängel.

(3) WSMS haftet unter Begrenzung auf Ersatz des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens für solche Schäden, die auf einer einfachen  fahrlässigen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten durch ihn oder seine gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf.

 

(4) Sonstige Schadensersatzansprüche des Auftraggebers sind ausgeschlossen. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

 

(5) Der Auftraggeber hat etwaige Schäden, für die WSMS haften soll, unverzüglich in Textform anzuzeigen.

 

  • 7 Auftragsergebnisse und Urheberrecht, Rechteeinräumung

(1) „Auftragsergebnisse“ sind sämtliche durch die Tätigkeit von WSMS im Rahmen dieses Vertrags geschaffenen Werke, insbesondere Dokumente, Projektskizzen, Präsentationen und Entwürfe.

 

(2) WSMS räumt dem Auftraggeber an den Auftragsergebnissen im Zeitpunkt von deren Ent­stehung an, das räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte, ausschließliche, übertragbare und unter­lizensierbare Recht zur Nutzung für sämtliche Nutzungsarten, insbesondere zu deren Vervielfältigung, Verbreitung, Verwertung und Bearbeitung ein. Kann an Auftragsergebnissen ein Eigentumsrecht begründet und übertragen werden, räumt  WSMS dem Auftraggeber dieses ebenfalls im Zeitpunkt von dessen Entstehung ein.

 

  • 8 Vertraulichkeit

(1) WSMS wird Geschäfts- oder Betriebsgeheimnisse des Auftraggebers, die ihr während der Durchführung ihrer Leistungen zur Kenntnis gelangen, außerhalb der Durchführung der Leistungen nicht unbefugt offenbaren oder verwerten.

 

(2) „Vertrauliche Informationen“ sind alle Informationen und Unterlagen der jeweils anderen Partei, die als vertraulich gekennzeichnet oder aus den Umständen heraus als vertraulich anzusehen sind, insbesondere Informationen über betriebliche Abläufe, Geschäftsbeziehungen und Know-how, sowie – für WSMS – sämtliche Auftragsergebnisse. Die Parteien vereinbaren, über solche vertrauliche Informationen Stillschweigen zu wahren. Diese Verpflichtung besteht für einen Zeitraum von 18 Monaten nach Beendigung des Vertrags fort.

(3) Von dieser Verpflichtung ausgenommen sind solche vertraulichen Informationen, die

(a) dem Empfänger bei Abschluss des Vertrags nachweislich bereits bekannt waren oder danach von dritter Seite bekannt werden, ohne dass dadurch eine Vertraulichkeitsvereinbarung, gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen verletzt werden;

(b) bei Abschluss des Vertrags öffentlich bekannt sind oder danach öffentlich bekannt gemacht werden, soweit dies nicht auf einer Verletzung dieses Vertrags beruht;

(c) Aufgrund gesetzlicher Verpflichtungen oder auf Anordnung eines Gerichtes oder einer Behörde offen gelegt werden müssen. Soweit zulässig und möglich wird der zur Offenlegung verpflichtete Empfänger die andere Partei vorab unterrichten und ihr Gelegenheit geben, gegen die Offenlegung vorzugehen.

 

  • 9 Besondere Vereinbarungen

WSMS und der Auftraggeber arbeiten in beiderseitigem Einvernehmen  auf selbständiger Basis zusammen; ein Arbeits- wie auch ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis soll nicht begründet werden. Dementsprechend werden von der Vergütung weder Lohnsteuer noch Sozialversicherungsbeiträge einbehalten und abgeführt. WSMS ist für die sich aus dieser Zusammenarbeit ergebenden steuerlichen und eventuellen sozialversicherungsrechtlichen Pflichten selbst verantwortlich, insbesondere auch für eine angemessene Versicherung für die Altersvorsorge wie auch zum Schutz gegen Krankheiten und den Pflegefall.

 

WSMS willigt ein, dass der Auftraggeber einen Antrag nach § 7a SGB IV beim Rentenversicherungsträger stellen kann, um feststellen zu lassen, dass von  WSMS keine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung ausgeübt wird.  WSMS wird bei einem solchen Statusfeststellungverfahren aktiv mitwirken.

 

  • 10 Sonstiges

(1) Der Auftraggeber stimmt zu, dass WSMS seinen Firmennamen und/oder sein Logo als Referenz auf der Inter­net­seite des WSMS verwenden darf.

 

(2) Die Ausübung von Zurückbehaltungsrechten ist nur im Hinblick auf Ansprüche aus diesem Vertrag zulässig.

 

(3) Jede Vertragspartei darf nur gegenüber unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen der anderen Vertragspartei aufrechnen.

 

(4) Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrags bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Änderung oder Aufhebung dieser Klausel. Elektronische Dokumente in Textform erfüllen das Schriftformerfordernis nicht.

  • 11 Gerichtsstand, Erfüllungsort, anzuwendendes Recht

(1) Gerichtstand für die Geltendmachung von Ansprüchen ist Augsburg, sofern der Auftraggeber Unternehmer oder juristische Person des öffentlichen Rechts ist.

 

(2) Erfüllungsort ist Ehekirchen.

 

(3) Das Vertragsverhältnis und alle Rechtsbeziehungen hieraus unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des Kollisionsrechts, des internationalen Privatrechts (IPR) sowie des UN-Kaufrechts.

Teilnahmebedingungen Werner Seeger Management Service (WSMS)

  • 1 Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt schriftlich, per Post, per Fax oder E-Mail und ist verbindlich. Sie erhalten zeitnah eine Anmeldebestätigung/Rechnung oder eine umgehende Benachrichtigung, falls die Veranstaltung ausgebucht ist.

  • 2 Gebühren

Alle Preise verstehen sich zzgl. MwSt. Die Gebühr ist zu dem in der Rechnung benannten Zahlungstermin fällig. Übernachtungs- und Anreisekosten sind nicht enthalten; die Buchung hat selbständig durch den Teilnehmer zu erfolgen.

  • 3 Rücktritt
  1. durch WSMS

Die WSMS ist berechtigt, Seminare, Lehrgänge, oder Trainings und Projekte abzusagen, wenn Gründe vorliegen, die die WSMS nicht zu vertreten hat, wie z.B. höhere Gewalt, Verstöße gegen Vereinbarungen, unzureichende Teilnehmerzahl, Erkrankung des Dozenten. Die WSMS teilt dies den Auftraggebern oder Teilnehmern unverzüglich mit. Bereits entrichtete Teilnehmergebühren werden unverzüglich zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche sind (außer in Fällen von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit) ausgeschlossen.

  1. durch den Teilnehmer

Abmeldungen müssen zur Fristwahrung in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) vorgenommen werden. Entscheidender Zeitpunkt ist der des Zugangs der Abmeldung bei WSMS. Bei Abmeldungen durch den Auftraggeber, die spätestens 20 Tage vor Beginn der Veranstaltung bei der WSMS eingehen, reduziert sich der Preis auf 50 % des vereinbarten Preises, bei einer Rücktrittserklärung durch den Auftraggeber bis 10 Tage vor dem vereinbarten Termin reduziert sich der Preis auf 75% des vereinbarten Preises und bei Rücktrittserklärung durch den Auftraggeber weniger als 10 Tage vor vereinbartem Termin reduziert sich der Preis auf 90% des vereinbarten Preises. Bei Nichterscheinen oder vorzeitigem Verlassen der Veranstaltung wird der volle Preis erhoben.

  • 4 Seminarunterlagen

Alle ausgegebenen Veranstaltungsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Bearbeitung, Vervielfältigung oder Verbreitung ist ohne die Einwilligung der WSMS nicht gestattet.

Informationspflichten nach Art. 13 DSGVO Werner  Seeger Management Service

Werner Seeger Management Service (im Folgenden WSMS) verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten im Einklang mit den Bestimmungen der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 DSGVO ist Werner Seeger Management Service, vertreten durch  Werner Seeger , 86676 Ehekirchen, Telefon: +49 8435 9448-724, Telefax: +49 8435 9448-723

E-Mail: info@seeger-quality.com

Quellen der Datenverarbeitung: WSMS verarbeitet personenbezogene Daten, die er im Rahmen einer Geschäftsbeziehung von Ihnen erhält.

Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung: Die Datenverarbeitung erfolgt zur Erbringung und Vermittlung von Fortbildungsveranstaltungen, Seminardienst­leistungen, Beratung, Coachings, Projektunterstützung und Veranstaltungsorganisation im Rahmen der Durchführung der geschlossenen Verträge oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage erfolgen. Wenn erforderlich, verarbeitet  WSMS Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des jeweiligen Vertrags hinaus zur ihrer Wahrung berechtigter Interessen. Rechtsgrundlagen hierfür sind Art. 6 Abs. 1 b), Art. 6 Abs. 1a) und Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.

Erhebung und Nutzung von Daten: Die WSMS erhebt Ihre personenbezogenen Daten ab dem Zeitpunkt Ihrer Anfrage. Hierfür ist erforderlich, dass Sie folgende Daten angeben: Firma, Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer, Email. 

Innerhalb der WSMS erhalten diejenigen Stellen Ihre Daten, die diese zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten oder zur Erfüllung ihrer jeweiligen Aufgaben benötigen.

Darüber hinaus können folgende Stellen Ihre Daten erhalten:

■ von WSMS eingesetzte Auftragsverarbeiter (Art. 28 DS-GVO), insbesondere im Bereich IT-Dienstleistungen, Logistik und Druckdienstleistungen, die Ihre Daten weisungsgebunden für die WSMS verarbeiten

■ öffentliche Stellen und Institutionen (z.B.) bei Vorliegen einer gesetzlichen oder behördlichen Verpflichtung

■ die jeweiligen Beauftragten, Mitarbeiter, Vertreter, Bevollmächtigten,

Wirtschaftsprüfer, Dienstleister von WSMS (und deren jeweilige Beauftragte, Mitarbeiter, Berater, Vertreter, Bevollmächtigte)

■ sonstige Stellen, für die Sie WSMS Ihre Einwilligung zur Datenübermittlung erteilt haben.

Speicherung der Daten: WSMS verarbeitet und speichert Ihre personenbezogenen Daten, solange dies für die Erfüllung ihrer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist.  Darüber hinaus unterliegt die WSMS verschiedenen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) oder der Abgabenordnung (AO), Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen zwei bis zehn Jahre. Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel 3 Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.

Datenübermittlung an Dritte: Ihre Daten werden in Staaten außerhalb des Europäischen  Wirtschaftsraums – EWR (Drittländer) nur, soweit dies zur Ausführung Ihrer Aufträge erforderlich oder gesetzlich vorgeschrieben ist oder Sie Ihre Einwilligung erteilt haben, übermittelt.

Datenschutzrechte:

Sie haben das Recht

  • gemäß § 7 Abs. 3 DS-GVO, Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber WSMS zu widerrufen,
  • auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO,
  • auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO,
  • auf Löschung nach Art. 17 DS-GVO,
  • das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO
  • sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DS-GVO.

Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG.

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO i. V. m. § 19 BDSG).Die zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht, Promenade 27 (Schloss), 91522 Ansbach, Telefon: 0049 (0) 981 53 1300, Telefax:  0049 (0) 981 53 98 1300, E-Mail: poststelle@lda.bayern.de

Informationen über Ihr Widerspruchsrecht nach Art. 21 DSGVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Absatz 1 Buchstabe f DS-GVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage

einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Art. 4 Nr. 4 DS-GVO, das z. B. zur Kundenberatung und -betreuung und zu Vertriebszwecken erfolgen kann.

Legen Sie Widerspruch ein, werden Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeitet, es sei denn, es werden zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.